Reittherapie Brigitte Schmidt
 
> Home
> Was ist Reittherapie
> Warum Reittherapie
> Zielgruppe
> ADHS
> Kosten
> Berichte
> Hundegestützte Therapie
> Bilder
> Über mich
 
> Kontakt
> Impressum

Für wen ist Reittherapie geeignet?

Zum Beispiel für Kinder, Jugendliche und Erwachsene,:
  • mit AD(H)S oder
  • Autismus
  • die unter Gleichgewichtsstörungen leiden
  • die in ihrer Beweglichkeit durch körperliche Behinderungen eingeschränkt sind (auch Arthrosen, Rheuma u.ä. )
  • mit geistigen Behinderungen
  • mit Verhaltensauffälligkeiten im Kindes- und Jugendalter (z.B.: Schlafstörungen, Konzentrationsmangel, Aggressivität, Hyperaktivität )
  • die Pferde als Wegbegleiter auf dem Weg zu mehr Selbst-Bewußt- Sein nutzen wollen
  • um Ängste abzubauen


Reittherapie bietet für jeden Menschen eine Möglichkeit, z.B.:
  • mit sich selbst in Beziehung zu treten
  • auf sich selbst zu hören
  • den Kontakt zwischen Denken und Fühlen herzustellen
  • ihn in seinem Prozess der Selbstauseinandersetzung konstruktiv zu begleiten
  • beim Umgang mit belastenden Alltagssituationen
  • zum Stressabbau